Meersburg

Schiffsanlegestelle in Meersburg
Schiffsanlegestelle in Meersburg

Schon bei meinem ersten Besuch am Bodensee war ich begeistert. Wenn es die Zeit zulässt, fahre ich mit meiner Frau einmal im Jahr nach Meersburg um durchzuatmen und neue Kraft zu tanken. Ich kann mir keinen besseren Ort vorstellen. Verliebt habe ich mich in den kleinen Ort Meersburg. Dort haben wir ein kleines Hotel direkt an der Seepromenade gefunden. Von dort sind es nur ein paar Meter bis zur Schiffsanlegestelle. Die Verkehrsverhältnisse sind durch enge Gässchen und Fußgängerzone sehr eingeschränkt. Man kann jedoch zur Gepäckabgabe bis zum Hotel vorfahren. Anschließend kann man das Auto gegen eine kleine Gebühr auf dem nur wenige Gehminuten entfernten Parkplatz vor der Fähre Meersburg – Konstanz abstellen. Dort bleibt unser Wagen meist bis zu unserer Abreise stehen, da man am Bodensee nur mit den Schiffen sehr gut die restlichen Bodenseeorte erkunden kann.

Seehotel "Zur Münz"
Seehotel „Zur Münz“

 Das Hotel „Seehotel zur Münz“ hat wenig Zimmer, dafür mit Balkon zum See hin. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet, das Frühstücksbüffet ist sehr lecker. Wer möchte kann auch die Speisekarte mich vielen leckeren Gerichten probieren. Dabei kann man vor dem Hotel direkt auf der Seepromenade sitzen. Durch die vielen Tagestouristen sind zwar viele Menschen unterwegs, dafür ist man ab etwa 18:00 Uhr fast alleine auf der Seepromenade. Die Übernachtungsgäste sind meist in der Stadt oder den vielen Gaststätten unterwegs. Wir haben uns auch schon abends noch eine 3-ständige Bodenseerundfahrt gegönnt. Diese ist zum einen verbilligt und zum anderen sind nur noch wenige Menschen an Bord. So kann man den Sonnenuntergang vom See aus genießen. Eine unserer ersten Besuche nach Ankunft in Meersburg ist immer die Touristeninfo in der Altstadt. Dort holen wir uns eine Bodensee-Erlebniskarte. Nähere Infos zu Preisen und Dauer könnt ihr hiererfahren. Das Hotel liegt wie bereits erwähnt direkt am Bodensee in der sog. Unterstadt, nur von der Seepromenade getrennt. Hinter dem Hotel gibt es eine parallel verlaufende Straße, wo es Geschäfte, Souvenirläden und weitere Hotels und Pensionen gibt.

Burg Meersburg
Burg Meersburg

Neues Schloß
Neues Schloß

Die Altstadt mit Burg und Schloß erreicht man entweder über eine Treppe oder die Steigstraße. Die Burg Meersburg wurde im 7. Jahrhundert errichtet. Sie wird auch „Altes Schloß“ genannt. Bekannteste Bewohnerin war Annette von Droste Hülshoff, deren Grab sich auf dem Meersburger Friedhof befindet. Gegenüber der Burg ragt das Neue Schloß über Meersburg heraus, welches in der Zeit von 1710 bis 1712 erbaut wurde. Richtung Bodensee liegt vor dem Schloß eine große Gartenterasse.  Wir waren dort schon sehr oft, um den großartigen Blick über den Bodensee, Meersburg und die gegenüberliegende schweizerische Seite zu genießen. Das Schloß selbst kann besichtigt werden.

Schreibe einen Kommentar